BERUFS- UND STUDIENORIENTIERUNG (BOSO)

Die Berufs- und Studienorientierung ist eine wesentliche Säule in unserer Stadtteilschule. Dabei geht es um die Anschlüsse in die berufliche Ausbildung und die schulischen Übergänge. In unserer Schule ist ein gut aufgestelltes Team von Beratern für die Berufs- und Studienentscheidung tätig. Seit 2017 dürfen wir das Berufswahlsiegel tragen.

Tagesaktuelle Informationen rund um die Zeit nach der Schule finden Sie auf unserem BOSO-Padlet.

    LINK – MEHR INFORMATIONEN ZU DIESEM THEMA

JAHRGANG 7

• Beginn des Projekts „Starthilfe“ – unterstützt Schülerinnen und Schüler bei der Suche von Praktikums- und später auch bei Ausbildungsplätzen (aufwachsend bis Klasse 10)
• Zukunftstag für Jungen und Mädchen (Girls‘ und Boys Day)

JAHRGANG 8

• Besuch des BaBO (Basar für Berufsorientierung), eine schulinterne Praktikumsmesse
• Potenzialanalyse und Werkstattpraktikum
• Besuch im BIZ
• Blockpraktikum I: 3 Wochen vor den Sommerferien

JAHRGANG 9

• Messebesuche: Handwerkswelten, hanseatische Lehrstellenbörse, Einstieg, Vocatium
• Schulinterner Berufsinformationstag – Forum der Berufe – Ende November
• Beratung durch interne Experten (Berufsschullehrkräfte – BOSO Team)
• Beratung durch die Arbeitsagentur
• Praktikum II: 3 Wochen vor den Sommerferien

JAHRGANG 10 – ANSCHLUSS UND ÜBERGANG

• Durchführung des BaBO (s. JG 8)
• Schulinterner Berufsinformationstag – Forum der Berufe – Ende November
• Begleitende Lernentwicklungsgespräche Ende November (Abschlussprognose/ Übergang)
• Intensive Beratung zum Übergang nach Jahrgang 11 weiterführender Schulen oder in die duale Ausbildung durch alle internen und externen BOSO-Ansprechpartner
• Berufsberater*in der Arbeitsagentur bietet regelmäßige Sprechstunden bei uns im Haus an
• Weiterführende Schulen stellen sich zu Beginn des 2. Halbjahres vor (Oberstufe, kooperierende Berufsfachschulen (Wirtschaft/ Technik), Produktionsschule, FSJ)

EINE MÖGLICHE ALTERNATIVE IN JAHRGANG 10 – DIE AUSBILDUNGSKLASSE

Die Ausbildungsklasse ist eine Alternative für SuS, die den Ersten Bildungsabschluss (ESA) im Jahrgang 10 noch erwerben müssen bzw. den eESA erlangen wollen. Außerdem verhilft ihnen die Ausbildungsklasse gleichzeitig zu einer konkreten Anschlussperspektive. 

Die Struktur der Ausbildungsklasse beruht auf zwei großen Säulen. Unterricht und betriebliches Lernen sind in der Ausbildungsklasse miteinander verzahnt: An drei Tagen der Woche lernen die SuS in der Schule, an zwei Tagen der Woche nutzen sie den Praktikumsbetrieb als außerschulischen Lernort, um ihr praktisches Wissen zu erweitern. 

JAHRGANG 11

• Individuelle Orientierung, z.B. Potenzialanalyse
• Berufliche Orientierung
• Infoveranstaltung Jugendberufsagentur (Beratung für akademische Berufe)
• Bewerbungstraining
• Praktikum (2-wöchig vor den Sommerferien)
• Reflexion und Dokumentation mit dem AHOI-Ordner im Rahmen des Seminarfachs

JAHRGANG 12 & 13

• Individuelle Orientierung
• Studienorientierungstag
• Unitage – Besuch von Infoveranstaltungen an Hochschulen
• Zielorientierungsworkshop: Ziele setzen, Alternativen entwickeln
• Berufliche Orientierung
• Bewerbungstraining: Wie bekomme ich einen Platz an der (Wunsch-) Hochschule?
• Reflexion und Dokumentation mit dem AHOI-Ordner im Rahmen des Seminarfachs

ANSPRECHPARTNER:

Sonja Blecken, Koordinatorin für Berufs- und Studienorientierung (Sek I),
Barbara Schnase (Sek II) und
Victoria Andreae (Studienberatung)
Für Fragen rufen Sie bitte im Büro an und vereinbaren Sie einen Termin.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner