ZIEL ALLEN PÄDAGOGISCHEN HANDELNS

Wir unterstützen junge Menschen bei der Ausgestaltung ihres eigenen Lebens. Lernend finden sie zu sich und in die Welt.

Schule muss mehr bieten als reine Wissensvermittlung. Es muss darum gehen, Zusammenhänge des Lebens zu verstehen, sich darin zu verorten und damit die Welt als Ganzes begreifen zu lernen. Schule bietet an der Stelle nur den Auftakt zu lebenslangem Lernen. Eine gute Schule weckt lebenslange Neugierde und nachhaltigen Forschungsdrang. Sie begleitet die Lernenden in ihrem Bemühen um mehr Einsicht in sich selbst, in fachliche Zusammenhänge und in ihre Umgebung. 

In diesem Sinne verstehen wir uns alle als Lernbegleitende und Unterstützende aller Lernenden unserer Schulgemeinschaft

MUT BEWEISEN – WACHSEN DURCH LERNEN

Wir möchten, dass unsere Schülerinnen und Schüler täglich Mut beweisen. Mut, sich etwas zuzutrauen; Mut, über sich hinauszuwachsen; Mut, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen und dafür einzustehen.

Lernen braucht Mut. Wer lernt, muss sich öffnen, begibt sich auf fremdes Terrain, beginnt zu hinterfragen, gibt gegebenenfalls vorgegebene Denkmuster auf und gewinnt neue Erkenntnisse und Einsichten. Es braucht Mut, sich herauszuwagen aus der eigenen Komfortzone und sich auf Neues einzulassen.

Wer dabei nicht nur den Blick auf sich selbst richtet, sondern auch auf andere, wer Werte lebt und Verantwortung übernimmt, achtet auch auf das Umfeld und bezieht – wenn nötig – Stellung. 

Uns ist es wichtig, dass unsere Schülerinnen und Schüler diesen Mut aufbringen, für sich selbst einzustehen und dass sie auch für andere Verantwortung übernehmen, wenn sie Hilfe benötigen. Wir fördern diesen Mut in allen großen und kleinen Begegnungen mit ihnen.

Lernen braucht Mut. Wer lernt, muss sich öffnen, begibt sich auf fremdes Terrain, beginnt zu hinterfragen, gibt gegebenenfalls vorgegebene Denkmuster auf und gewinnt neue Erkenntnisse und Einsichten. Es braucht Mut, sich herauszuwagen aus der eigenen Komfortzone und sich auf Neues einzulassen.

Wer dabei nicht nur den Blick auf sich selbst richtet, sondern auch auf andere, wer Werte lebt und Verantwortung übernimmt, achtet auch auf das Umfeld und bezieht – wenn nötig – Stellung. 

Uns ist es wichtig, dass unsere Schülerinnen und Schüler diesen Mut aufbringen, für sich selbst einzustehen und dass sie auch für andere Verantwortung übernehmen, wenn sie Hilfe benötigen. Wir fördern diesen Mut in allen großen und kleinen Begegnungen mit ihnen.

HERZ ZEIGEN – CHANCEN DURCH ZUWENDUNG

Wir verstehen uns als Schule mit Herz. Wir möchten, dass unsere Schülerinnen und Schüler sich gesehen und wertgeschätzt fühlen. Wir nehmen sie in ihren Emotionen wahr und wir erwarten, dass sie Rücksicht auf die Gefühle anderer nehmen. Wir möchten Resonanz erzeugen.

Wir wissen, dass wir Einsichten nur erwirken können, wenn wir uns auf Augenhöhe begegnen, wenn wir Schülerinnen und Schüler ernst nehmen, wenn wir Freude und Leid miteinander teilen, wenn Herzenswärme jedes Lernen begleitet. Lernen ist ein sehr emotionaler Prozess; es braucht Lehrerinnen und Lehrer, die die jungen Menschen emotional erreichen, sie zum Schwingen bringen, die Resonanzen erzeugen. Das geht nur über gute soziale Beziehungen. Nur wer Kinder in ihrer ganzen Persönlichkeit wahrnimmt, ihnen zuhört und nah ist, kann sie zum Brennen für ihr eigenes Lernen bringen. 

Wir wünschen uns von unseren Eltern und Erziehungsberechtigten, dass sie uns in diesen Grundsätzen unterstützen, dass sie erzieherische Prozesse mit Zuversicht und Geduld angehen und dass sie sich – gemeinsam mit uns – um ihre Kinder kümmern, immer auf der Grundlage gegenseitigen Vertrauens. 

TOLERANZ LEBEN – KULTUR IN VIELFALT

Wir sind eine bunte Schule. Bei uns treffen Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Herkunft, Kultur und Religion aufeinander. Wir sprechen neben Deutsch viele andere Sprachen und haben unterschiedlichste Erfahrungen. Vielfalt macht unsere Schule lebendig, sie bereichert uns.

Eine bunte Schule eröffnet jedem Mitglied der Schulgemeinschaft viele Chancen, wenn es uns gelingt, die Vielfalt und die persönliche Freiheit anderer anzuerkennen. Wo verschiedene Menschen zusammenkommen, können unterschiedliche Meinungen aufeinandertreffen. Wo Schülerinnen und Schüler lernen, diese anzuhören, sich mit ihnen kritisch auseinanderzusetzen, wo sie gleichwohl anderer Meinung sein dürfen, aber auch die anderer akzeptieren, leben sie Toleranz. Erst diese gelebte Toleranz ermöglicht ihnen den Vorteil vielfältiger Erfahrungen. Es eröffnet ihnen Möglichkeiten, die Welt in ihrer Gesamtheit in ihrem unmittelbaren Umfeld, an ihrer eigenen Schule, wahrzunehmen. 

Unsere Schule versteht sich als Begegnungsort für lernende Menschen jeder Herkunft, Hautfarbe, Religion, Kultur, sexuellen Orientierung und jeden Geschlechts, die ihren persönlichen Weg suchen, und mit denen wir gemeinsam unsere freiheitliche demokratische Gesellschaft weiterentwickeln wollen. 

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner