DIE JAHRGÄNGE AN UNSERER SCHULE

Unsere Schule soll unseren Kindern Heimat bieten; wir wollen sie sicher und gut binden und ihnen damit den Sockel bauen, den sie für eine gute Entwicklung benötigen. 

Bindungen brauchen Kontinuität. Kinder verändern sich permanent. Das ist in der Pubertät besonders stark ausgeprägt und sorgt für Unsicherheiten; es bedeutet neue Herausforderungen. Gerade in dieser Zeit ist es sehr wichtig, dass die Kinder ein festes Gerüst haben und vertraute Personen, an denen sie sich orientieren können. Wir werden deshalb ab dem Schuljahr 21/22 alle Klassen von Jahrgang 5 bis mindestens Jahrgang 8 stabil halten und – wenn möglich – auch das Klassenleitungsteam. So kann in Jahrgang 5 die Basis für alle kommenden Entwicklungen gelegt werden und unsere Schülerinnen und Schüler erfahren im Heranwachsen Verlässlichkeit durch Bindungen und finden stets einen vertrauten Ansprechpartner.

JAHRGANG 5-6

Der Einstieg in die weiterführende Schule ist nicht immer leicht. Die Kinder müssen sich an größere Systeme gewöhnen, lernen neue Fächer kennen und haben zumeist deutlich mehr Lehrkräfte. Uns ist es wichtig, ihnen diesen Übergang zu erleichtern und deshalb achten wir in den Jahrgängen 5 und 6 noch sehr auf ein „geschütztes System“. Die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer übernehmen möglichst viele Stunden in einer Klasse, sie arbeiten im Team (wenn möglich eine Lehrerin und ein Lehrer) eng mit jeweils einer Kollegin oder einem Kollegen aus dem sozial- und sonderpädagogischen Bereich. In dieser engen Zusammenarbeit innerhalb eines multiprofessionellen Teams können wir den verschiedenen Bedürfnissen unserer Kinder gut gerecht werden. 

Ein wichtiges Ziel zu Beginn der weiterführenden Schule ist es, die Basis für nachhaltiges und gelingendes Lernen zu legen. Dafür braucht es einen guten Klassenzusammenhalt, eine gute Atmosphäre. Soziales Lernen hat einen hohen Stellenwert an unserer Schule. Wir arbeiten in den Jahrgängen 5 und 6 mit dem LIONS QUEST- Programm, um diesen sozialen Zusammenhalt in den Klassen zu entwickeln. 

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Förderung des selbstständigen Lernens. In den Lernzeiten werden unsere Schülerinnen und Schüler angeleitet, den Fokus auf sich und ihr Lernen zu richten, um selbstständig und konzentriert an den für sie passenden Aufgaben zu arbeiten. Ab dem Schuljahr 21/22 werden wir zudem eine weitere Stunde für kleinere Projekte ausweisen, um die Schülerinnen und Schüler auf die in JG 7+8 eingeführte Projektschiene vorzubereiten und dann das selbstständige Arbeiten gewährleisten zu können.

    LINK – WEBSEITE LIONS QUEST-PROGRAMM

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner